Team Praxis Leistungen Engagement Service Kontakt
Zahnärzte ohne Grenzen  | Förderverein für krebskranke Kinder  | Regionales Engagement

Seit 2005 aktiver Helfer in Afrika


Interview mit Dr. Heiner Geigle:

Herr Dr. Geigle, warum engagieren Sie sich in Afrika?

Ausschlaggebend für meinen Einsatz in Afrika war die Erkenntnis, dass ich einfach das Gefühl hatte, im persönlichen Umfeld sehr viel Glück gehabt zu haben und auch sehr viel Positives erfahren durfte. Dabei entstand bei mir das Gefühl, dass ich davon etwas zurückgeben wollte.

Und wie lief das dann praktisch ab?

Ich hatte einige persönliche Kontakte; durch die kam es zu meinen ersten Einsätzen in verschieden Provinzen der Republik Südafrika. 3 Jahre lang war ich jedes Jahr rund 2 Wochen in Südafrika. 2010 wurde ich aktives Mitglied bei ZAHNÄRZTE OHNE GRENZEN.

Was macht diese Organisation?

Hauptaufgabe der deutschen Zahnärzte ist der Aufbau von Zahnstationen und der mobile Einsatz in Dörfern, deren Bewohner zahnmedizinisch nicht versorgt sind. Insbesondere werden Reihenuntersuchungen und Behandlungen an Schulen durchgeführt.

Ein weiteres sehr wichtiges Aufgabengebiet ist die Aus- und Weiterbildung von „Dental Therapists“ in Sambia, um eine flächendeckende zahnärztliche Betreuung in Sambia zu entwickeln.

Das kostet aber doch eine Menge Geld?

Ja, die Aufenthalte, den Flug, die Unterbringung und auch Verbrauchsmaterialien zahle ich aus eigener Tasche. Für die weitere Arbeit vor Ort werden jedoch dringend finanzielle Mittel benötigt. Dazu sammle ich Zahnaltgold und nehme auch gerne Spenden entgegen, die ich persönlich vor Ort - ohne jegliche Verwaltungskosten - sinnvoll einsetze.

Wie sehen Ihre aktuellen Planungen aus?

Aktuell gehe ich jährlich für 2 Wochen nach Sambia. Dort unterhält ZAHNÄRZTE OHNE GRENZEN eine Zahnstation in einem District Hospital in Siavonga am Karibasee.

Impressum & Datenschutz